Feb
28
2013
0

SAPERION unter den Top 3 im ECM-Kundenmonitor 2013 von Pentadoc

Wir freuen uns, dass wir auch in diesem Jahr wieder eine Spitzenposition im Pentadoc-Radar belegen konnten. In der Umfrage wurden 781 Unternehmen aus der DACH-Region gebeten, ihre eingesetzten ECM-Lösungen zu bewerten. Insgesamt wurden 12 verschiedene Kategorien abgefragt, wobei die Themen „Ausfallsicherheit“, „Customizing“ und „Performance“ von unseren Kunden besonders positiv eingeschätzt wurden. Diese Ergebnisse unterstreichen unser Bestreben, unseren Kunden individuelle und zuverlässige Software anzubieten und die angebotenen Lösungen stetig weiterzuentwickeln.

Im Namen aller SAPERION Mitarbeiter bedanke ich mich bei unseren Kunden für ihr Vertrauen.

Mehr Details zu der Umfrage finden Sie hier.

Post to Twitter Post to Delicious Post to Digg Post to Facebook Post to MySpace

Download PDF
Written by Andreas Mai in: company,deutsch,general,language | Tags: ,
Nov
07
2012
0

Neuer BITKOM-Leitfaden zur digitalen Post – “Was bringt die digitale Post”

Die BITKOM hat (mit Unterstützung verschiedener Anbieter, u.a. auch SAPERION) einen Leitfaden erstellt, wie die E-Mail Kommunikation erfolgreich organisiert werden kann und wie E-Mails sicher und entsprechend den gesetzlichen Regeln verwaltet werden können bzw. sollten.
Auch die Integration der E-Mails in die unternehmensweite ECM Strategie ist thematisiert. Zusätzlich ist noch ein recht umfangreicher Teil enthalten, der die “sichere elektronische Post” anhand von De-Mail erläutert.

Fazit: lesenswert

Der Leitfaden kann kostenfrei über die BITKOM Website bezogen werden.

Viel Spass beim Lesen.

Post to Twitter Post to Delicious Post to Digg Post to Facebook Post to MySpace

Download PDF
Written by Andreas Mai in: deutsch,e-mail management | Tags: , , ,
Sep
05
2012
0

SAPERION in the TOP 10

Information technology research and advisory firm Gartner, Inc. has released a report that examines the performance and market shares of more than eighty global ECM software manufacturers.

SAPERION is pleased to announce that it is the sole European manufacturer represented in the Top 10 of Gartner’s report!

Our strategy of addressing the needs of both medium-sized firms and major customers was, we believe, clearly one reason for these results. Additionally, our OEM partnership with DATEV and our integrations with leading applications like SAP and Microsoft SharePoint and our continuous focus on SaaS solutions are additional reasons for our success.

The complete report is available from Gartner. Reference ID G00233424 (Market Share Analysis: Enterprise Content Management Software, Worldwide, 2011). Unfortunately, we are unable to provide copies of the report due to licensing restrictions.

Post to Twitter Post to Delicious Post to Digg Post to Facebook Post to MySpace

Download PDF
Written by Andreas Mai in: company,english | Tags:
Dec
12
2011
0

Compliance in the context of social media

The advance of social media has reached a critical mass and is now an integral part of our professional lives. Many of us blog and tweet as if we had been doing it forever. While mostly beneficial, there are undeniably some drawbacks and risks. Many companies are beginning to wonder precisely what their employees are communicating and with whom they are exchanging information.

The primary concern is not whether employees are “misusing” social media for personal matters, but whether or not the company can retain control over which business-related information is shared and the form in which it is shared.

In order to retain (or regain) this control, it is important to distinguish between two different aspects: “technical control” and the ability to regulate the “content” of communication. (more…)

Post to Twitter Post to Delicious Post to Digg Post to Facebook Post to MySpace

Download PDF
Written by Andreas Mai in: Compliance,english,social business | Tags: ,
Dec
12
2011
0

Compliance im Kontext von Social Media

Der Vormarsch der Sozialen Medien lässt sich nicht mehr aufhalten und hat längst auch Einzug in das Geschäftsleben gefunden. Er wird gebloggt und getwittert, was das Zeugs hält. Dass das nicht nur positiv ist, liegt auf der Hand. Viele Unternehmen fragen sich, was genau und an wen über die neuen Kanäle kommuniziert wird.

Und hier steht nicht die Frage im Vordergrund, ob “Social Media” für private Zwecke “missbraucht” wird, sondern vielmehr wie ein Unternehmen die Kontrolle darüber behalten kann, welche geschäftlichen Informationen in welcher Form in die Welt getragen werden.

Um diese Kontrolle (wieder) zu erlangen, muss man ganz sicher unterscheiden in die zwei Bereiche “technische Kontrolle” und “inhaltliche Regelungen bzgl. der Kommunikation”. (more…)

Post to Twitter Post to Delicious Post to Digg Post to Facebook Post to MySpace

Download PDF
Written by Andreas Mai in: Compliance,deutsch,social business | Tags: , ,
Nov
25
2011
0

Ist Ihr E-Mail-System reif genug?

E-Mails sind zweifellos eine große Errungenschaft: Sie sparen signifikant viel Zeit und Kosten, beschleunigen Arbeitsprozesse durch den raschen Informationsaustausch und können so auch häufig Entscheidungswege verkürzen.

Vermutlich wird es nur wenige Unternehmen geben, die auf E-Mail-Systeme verzichten möchten und daher ziemlich froh sein dürften, dass es die elektronische Post schon seit – seien wir grosszügig – ungefähr 25 Jahren mehr oder weniger flächendeckend gibt.

Zum Glück hat sich die Technologie rund um das Thema E-Mail in den letzten Jahren auch ordentlich weiterentwickelt. Wenn ich z.B. an meine allererste E-Mail-Adresse bei Compuserv zurückdenke – sie erinnern sich? Die E-Mail mit den gefühlten 25 Ziffern vor dem @-Zeichen? – wird mir heute noch ganz schwindlig.

Damals konnte man – zumindest rückblickend – noch nicht von einer echten (more…)

Post to Twitter Post to Delicious Post to Digg Post to Facebook Post to MySpace

Download PDF
Written by Andreas Mai in: Compliance,deutsch,e-mail management | Tags: ,
Nov
25
2011
0

Is your e-mail system mature enough?

The advent of e-mail has been – allow me to understate – a major advance in business communication. It saves a tremendous amount of time, reduces costs, and accelerates work processes by enabling rapid exchange of information. As a result, decisions are often made with greater speed and effectiveness.
We can assume that only a tiny fraction of modern companies would be willing to forgo their e-mail systems. In fact, it would be safe to say that virtually all companies are pleased with the universal availability of electronic mail for the past 25 years or so. (more…)

Post to Twitter Post to Delicious Post to Digg Post to Facebook Post to MySpace

Download PDF
Written by Andreas Mai in: Compliance,e-mail management,english | Tags: ,
Nov
17
2011
0

Choosing an information strategy: isolated solution or comprehensive approach?

Anyone considering implementation of an information-management solution in one area of a company or organization will be forced to consider the trade offs between a specialized, isolated solution and a comprehensive solution. The isolated solution may quickly and effectively fulfill current requirements (such as archiving of e-mails or websites), but investment in a more comprehensive solution will be useful in most other situations as well.

Managing unstructured information within the framework of a comprehensive information strategy is a business-critical task. It ensures that information can circulate throughout the company without obstacles. A wide variety of internal and external systems generate large volumes of data and documents that must be simultaneously forwarded to downstream systems for further processing. In other words, management of documents must cover the entire value-added chain. This is the only way to achieve consistently high quality throughout the entire process. Any information that is not integrated into the enterprise-wide strategy will wind up in separate data silos that threaten the quality of internal processes. Information will not be available where it is needed, documents may be held as (more…)

Post to Twitter Post to Delicious Post to Digg Post to Facebook Post to MySpace

Download PDF
Nov
11
2011
0

Informationsstrategie: Insellösung oder ganzheitlicher Ansatz ist hier die Frage

Wann immer man sich Gedanken um eine Lösung zur Verwaltung der Informationsobjekte für einen Bereich in seinem Unternehmen oder seiner Organisation macht, ist immer abzuwägen: Investiere ich in eine Insellösung, die schnell und exakt die aktuellen Anforderungen löst – z.B. die Archivierung von E-Mails oder Web-Auftritten – oder investiere ich in eine Lösung, die mir auch in den meisten anderen Fällen helfen wird?

Die Verwaltung von unstrukturierten Informationen im Unternehmen im Sinne einer ganzheitlichen Informationsstrategie ist eine erfolgskritische Aufgabe. Sie gewährleistet, dass Informationen reibungslos im Unternehmen zirkulieren können. Daten und Dokumente werden von den verschiedensten – internen und externen – Systemen erzeugt und müssen gleichzeitig an Folgesysteme zur weiteren Verarbeitung übergeben werden. Das Management von Dokumenten muss also die gesamte Wertschöpfungskette umspannen. Nur so kann überhaupt eine hohe Qualität des Gesamtprozesses erreicht werden. Sind Informationen nicht in die unternehmensweite Informationsstrategie eingebunden – liegen sie also mehr oder weniger in separierten Datensilos – dann drohen Qualitätseinbußen im Prozess: Informationen sind nicht dort verfügbar, wo sie benötigt werden; Dokumente werden evtl. teilweise redundant gehalten, was schnell zu Widersprüchlichkeiten führt; Daten sind nicht “im Kontext” verfügbar, was eine Rundumsicht auf alle Informationen, die z.B. einen Kunden oder ein Projekt betreffen, erfolgreich verhindert.

Ganz abgesehen davon, dass auch auf der IT-Seite durch Insellösungen Aufwand erzeugt wird – insbesondere (more…)

Post to Twitter Post to Delicious Post to Digg Post to Facebook Post to MySpace

Download PDF

Theme: TheBuckmaker.com Web Templates | Bankwechsel Umschuldung, Iplexx IT Solutions