Jun
12
2013
1

Workflow Community 2013 – SAPERION Integration Server

Auch in diesem Jahr kamen unsere Partner (Laufenberg, Merentis, Henrichsen, Procomp, ASCOTA IT, WMD ) wieder bei SAPERION zusammen (06. und 07.06.2013), um sich über den neuen Integration Server (IS) und über das Thema Workflow in Projekten auszutauschen.

Anwendungsszenario des Integration Servers (IS)

Der IS kann auf Ereignisse (Events) im SAPERION System reagieren und diese mit hinterlegter Geschäftslogik (ausführbare Tasks) verknüpfen. Dabei geschieht die Ausführung der Geschäftsprozesse regel- basiert. Die Regeln werden über eine web-basierte Oberfläche administriert. Damit ist der IS mehr als ein adäquater Ersatz  für den Business Rule Server, da er nicht nur einfach java-basierte, automatisierte Aufgaben ausführen kann. Weiterhin ist eine korrekte Zustellung von Ereignissen (Events) und dessen Verwaltung gewährleistet.

Workshop

Am ersten Tag hielt Herrn Dr. Oliver Wäldrich eine Einführungspräsentation  zum Integration Server ab und erläuterte dessen Anwendung, technische Hintergründe (Funktionsweise, Architektur) sowie Programmierschnittstellen.Am zweiten Tag ging es dann um den praktischen Teil und unsere Partner programmierten eigene Tasks für den Integration Server. Dabei gab es verschiedene Ansätze  je nach dem Kenntnisstand der Teilnehmer mit der Programmiersprache Java. (more…)

Post to Twitter Post to Delicious Post to Digg Post to Facebook Post to MySpace

Download PDF
Written by Christine Mummert in: company,deutsch,general,language,process management |
Nov
28
2012
1

Nachlese zum 27. BPMB-Workshop: Process Mining

Nach einiger Pause besuchte ich wieder die BPMB, um zu erfahren wie es auf dem Markt aktuell um das Thema Process Mining steht und wie sich das Thema in der Praxis umsetzen lässt. Da dies aus meiner Sicht ein Thema ist, welches noch nicht in den Köpfen der Kunden angekommen zu sein scheint. Dies bestätigten auch die anwesenden Berater, welche im Umfeld BPM/-Projekten seit Jahren unterwegs sind.

Was meint Gartner dazu?

Bei Gartner ist dazu im aktuellen „Hype Cycle for Business Process Management, 2012“ zu lesen, dass sich das Thema Automated business process discovery (ABPD), mit hohem Nutzen und Potenzial, in c.a 5-10 Jahren auf dem Höhepunkt der Technologien befindet. Dabei liegt die derzeitige Marktdurchdringung bei 1-5%.

Process Mining Anno 1845-Wie alles begann

Die Einführung in das Thema erläuterte Frau Dr. Anne Rozinat (Fluxicon) mit einer geschichtlichen Metapher.
Es begab sich ungefähr um das Jahr 1825 (more…)

Post to Twitter Post to Delicious Post to Digg Post to Facebook Post to MySpace

Download PDF
Written by Christine Mummert in: deutsch,general,language,process management,quality management |
Oct
04
2012
0

Nachlese zum Signavio Partnertag 2012

Letzte Woche war es wieder soweit, es fand der Signavio Partnertag 2012 im Amano Rooftop Conference mitten im schönen Berlin statt. In gemütlicher Runde hielt Prof. Dr. Thomas Allweyer die Keynote zu Einstimmung. Er wagte einen Blick in die Zukunft zum Thema: “BPM inside – Die Durchdringung unserer Welt mit BPM-Konzepten und Technologien“. Mit dem Fazit, dass Prozesse über die Unternehmensgrenzen hinausgehen durch Entwicklungen wie BYOD, Social BPM und Big Data sowie Real-Time-Prozesse und durch BI flexibel geführt werden müssen. Dies verlangt nach schnellen Release-Prozessen und agilen Methoden. Damit sollten BPM-Projekte  in Zukunft als „Business Enabler“ gesehen werden sollten, anstatt sich als Ziel die Effizienz von Prozessmanagement zu setzen.

Im Nachgang stellten einige Partner erfolgreiche BPM Projekte vor. Anschließend folgte seitens Siganvio ein kompletter Überblick über die bestehenden Funktionen/ Neuerungen und die Vorstellung der aktuellen Roadmap. Dazu im Detail nun mehr.

Überblick über die wichtigsten Funktionsänderungen im letzten halben Jahr (2012) (more…)

Post to Twitter Post to Delicious Post to Digg Post to Facebook Post to MySpace

Download PDF
Written by Christine Mummert in: deutsch,general,process management | Tags: ,
Sep
18
2012
0

Process on Voice: Process modeling via voice recognition

Here’s an idea that I find particularly innovative. Each year at Signavio Code Camp, participants pursue exciting projects that are designed to further improve the simplicity of process modeling with the Signavio Process Editor.

One of the teams focused on harnessing the power of speech recognition to improve process modeling. Instead of using mouse and keypad to put individual process tasks in order, models can be created by voice. Signavio Process Editor generates the associated model in real time as the user speaks.

This technology is well suited for use with smartphones, iPad and other tablets, but also for speech-based devices like Google Glasses.

Once the process framework has been recorded, the user adds a few SAPERION workflow parameters, deploys the model in the SAPERION Workflow Engine, and then it’s ready to go :-).

The product is still in the prototype phase. But our colleagues at Signavio tell us we can look forward to more progress in this area.

Dieser Artikel in Deutsch: Process on Voice: Prozessmodellierung mittels Spracherkennung

Post to Twitter Post to Delicious Post to Digg Post to Facebook Post to MySpace

Download PDF
Written by Christine Mummert in: english,process management | Tags: , , ,
May
27
2012
0

Nachlese zum Security CAST e.V Workshop: Enterprise Security

Am 24. Mai 2012 war ich für die SAPERION AG das erst Mal bei einem Workshop vom  Competence Center for Applied Security Technologie (CAST) als Referentin dabei. Das Thema der Veranstaltung war “Enterprise Security – Compliance die unbekannte Größe der Unternehmenssteuerung”, was sich als gute Chance ergab, etwas über das Thema Internes Kontrollsystem (IKS) , (Artikelserie IKS) und SAPERION und seine Mission zum Thema Compliance vorzutragen.

Über den CAST sollte man wissen, dass dies das größte Kompetenznetzwerk zum Thema IT-Sicherheit ist und seinen Mitglieder und externen Interessenten Weiterbildung und regelmäßige Workshops anbietet. Unter den Mitgliedern sind viele Unternehmen aus der Verwaltung, Forschung und Wirtschaft, was es natürlich noch interessanter macht, einen Wissensaustausch mit IBM, KPMG, PWC, Deutsche Lufthansa AG, T-Systems etc. durchzuführen.

Hier nun folgend eine kleine Zusammenfassung von 3 Vorträgen.

Die Vortragsreihe eröffnete Dr. Christoph E. Hauschka (pwc) mit einem Beitrag über die Entwicklung und seine langjährige Erfahrung über Compliance Management in der Wirtschaft und Industrie. Seine Kernaussage war, dass jedes Unternehmen, egal welcher Größe, ein Compliance Management beziehungsweise ein Compliance-Programm (more…)

Post to Twitter Post to Delicious Post to Digg Post to Facebook Post to MySpace

Download PDF
Written by Christine Mummert in: company,Compliance,deutsch,general | Tags: , ,
Dec
20
2011
0

Nachlese zum 22. BPMB-Workshop: Best Practices zu Modellierungskonventionen

Der  Zusammenschluss von Berliner BPM-Experten traf sich ein letztes Mal in diesem Jahr, dieses Mal bei unserem Technologiepartner Signavio. Das Thema waren mögliche Modellierungskonventionen zur Unterstützung der Zusammenarbeit von verschiedenen, homogenen oder auch heterogenen Gruppen in einem BPM-Projekt.  Die beigesteuerten Beiträge aus der Sicht von Beratern und eines Softwareherstellers gaben  zum Einstieg Herr Dr. Gero Decker (Signavio), Herr Kai Helmut Eckert (BOC Group) sowie Herr Jakob Freund (Camunda). Hier nachfolgend eine Zusammenfassung der wichtigsten Inhalte.

Was sind Modellierungskonventionen und warum werden diese eingeführt?

Modellierungskonventionen sind Richtlinien, welche Prozessmodelle:

  • einheitlicher,
  • leicht lesbar,
  • und verständlicher für Modellierer, Fachabteilungen beziehungsweise Endnutzer machen sollen.

Meist bezieht sich die Einführung solcher Richtlinien auf Ziele wie:

  • Qualitätsmanagement
  • Prozesskostenrechnung
  • Wissensmanagement
  • Anwendungsentwicklung
  • Heterogene Anwendungskreise

Welche Probleme können auftauchen? Auf welche Richtlinien und Grundsätze sollte der Fokus bei der Erstellung dieser Modellierungskonventionen liegen? (more…)

Post to Twitter Post to Delicious Post to Digg Post to Facebook Post to MySpace

Download PDF
Nov
14
2011
0

Zusammenfassung zum 21. BPMB-Workshop:BPM-Erfolgsfaktoren

Nach der Sommerpause ist die BPMB-Initiative mit Workshops rund um das Thema Geschäftsprozessmanagement wieder zurück. Dieses Mal fand der Workshop bei den Kollegen von Camunda statt. Der  Themenschwerpunkt waren die BPM-Erfolgsfaktoren von Projekten. Die Auftaktpräsentation  gab Herrn Dr. Peter Trkman von der Universität Ljubljana. Er berichtete über seine jahrelangen Erfahrungen aus Projekten und stellte die Erfolgsfaktoren der Durchführung von Fehlern gegenüber.Er nannte Faktoren wie: (more…)

Post to Twitter Post to Delicious Post to Digg Post to Facebook Post to MySpace

Download PDF
Written by Christine Mummert in: general | Tags: , ,
Oct
24
2011
1

ISO 9001:2008 certification passed

SAPERION Zertifikat ISO 9001:2008I’m pleased to announce that SAPERION AG has passed all criteria of the ISO 9001:2008 standard on the 14th of November 2011. This project to implementing a quality management system has been managed at record speed within six months only. This is an impressing result for everyone who has been involved. This shows too how well our departments are collaborating.

For us as a vendor of BPM software it is a good story having just in cold print that our own processes are transparent and efficient.  And for sure we are looking forward to continuously improving our processes and goals living a high quality management system.

 

 

Post to Twitter Post to Delicious Post to Digg Post to Facebook Post to MySpace

Download PDF
Written by Christine Mummert in: company,english | Tags: , ,
Aug
11
2011
0

Personalmanagement-Software versus elektronische Personalakte – ein feiner Unterschied

Wer sich neu mit dem Thema Software zur Unterstützung in der Personalverwaltung auseinandersetzt, wird die Begriffe Personalmanagement-Software als auch Personalakte finden. Ich werde in diesem Artikel versuchen, die beiden Begriffe anhand ihres Funktionsumfangs abzugrenzen, sprich aufzuzeigen, wann welches Tool zum Einsatz kommt.

In der Personalverwaltung (Human Resource Management, auch kurz HR) fallen eine Vielzahl von Aktivitäten an, bei denen der Mensch im Mittelpunkt des Geschehens steht. Diese Aktivitäten können konkret in die Kernprozesse  Personalarbeit und Mitarbeiterbetreuung mit Einbindung, Einsatzplanung und Freisetzung im Unternehmen eingeteilt werden. Als unterstützende Tätigkeit steht HR  der Geschäftsführung bei der  Mitarbeiterführung und Zusammenarbeit zur Seite. Außerdem ist HR für die Personalentwicklung wie Weiterbildung und  das damit zusammenhängende Change Management verantwortlich. [1]

Personalmanagement-Software

Um die anfallenden Aufgaben gezielt steuern zu können, gibt es eine Vielzahl an Einzelanwendungen für die verschiedensten Bereiche wie Lohn- und Gehaltsabrechnung, Personaleinsatzplanung, elektronische Akten, Weiterbildung, Personalentwicklung oder auch für die Seminarverwaltung. Der Markt bietet in dieser Hinsicht ein breit-gefächertes Angebot an. (more…)

Post to Twitter Post to Delicious Post to Digg Post to Facebook Post to MySpace

Download PDF
Written by Christine Mummert in: deutsch,general | Tags: , ,
Jul
20
2011
2

Stolpersteine bei der Einführung von BPM Governance Projekten

Wie schon in meinem vorhergehenden Post (“Erfolgsfaktoren von Prozessmodellierungsprojekten: eine Case Study“) berichtet,  besuchte ich den Workshop BPM Governance von der Berliner BPM-Offensive. Aus diesem brachte ich neues Wissen über BPM Governance Projekte mit. Dieses mal bestand der Workshop aus einer bunten Mischung an Teilnehmern aus den verschiedensten Bereichen wie Akademikern, Softwareherstellern, Beratern und  Mitarbeitern aus BPM Governance Projekten. Somit konnten verschiedene Ansätze und Erfahrungen ausgetauscht werden.

Als Impuls folgt an dieser Stelle eine kleine Einführung in das Thema BPM Governance und anschließend ein Bericht von Problematiken aus Projekten und wie diese umgangen werden können.

Was ist BPM-Governance überhaupt?

Die BPM Governance ist einen Regelwerk, um Geschäftsprozessmanagement einzuführen und steuern zu können.  BPM Governance findet Anwendung, (more…)

Post to Twitter Post to Delicious Post to Digg Post to Facebook Post to MySpace

Download PDF
Written by Christine Mummert in: deutsch,general | Tags: , , ,

Theme: TheBuckmaker.com Web Templates | Bankwechsel Umschuldung, Iplexx IT Solutions