Feb
26
2010
1

Alles Gute kommt von oben – ECM ist nun mal ein Managementthema!

In der letzten Pentadoc-Talkrunde veranschaulichen Prof. Dr. Sorg und Herr Mollenhauer überzeugend, warum das Enterprise Content Management kein ausschließliches IT-Thema ist und weswegen es von oben, also vom Management initiiert werden muss. Denn bekanntlich kommt alles Gute von oben. „Wie sehen Businessprozesse im Unternehmen konkret aus? Wie kann ein ECM-System Businessprozesse effizienter gestalten? Was macht Unternehmen zukunftsfähig?“ – derartige Fragen verdeutlichen m.E. buchstäblich die strategische Ausrichtung. ECM muss vom Management veranlasst werden, um systemisch wirksame Modifikationen hervorzurufen und nicht nur chirurgische Schönheitskorrekturen, beispielsweise an Business Worksflows vorzunehmen.

Kurz um: Der IT-Bereich stellt im Unternehmen zwar eine wichtige dennoch ausführende Position mit Machbarkeitsrestriktion dar. Ein ECM-Projekt setzt aber strategische Entscheidungen des Managements voraus.

In diesem Sinne: Verpassen Sie nicht die letzten 04:04 min. und schauen Sie mal rein.

Denn Ende gut, macht alles gut!

Get the Flash Player to see this content.

Post to Twitter Post to Delicious Post to Digg Post to Facebook Post to MySpace

Download PDF
Feb
17
2010
0

Die etwas andere Navigationshilfe für die CeBIT 2010

Die CeBIT öffnet auch in diesem Jahr unter dem Motto „Push your Business!“ ihre Tore. Was uns die weltweit größte Messe für digitale Lösungen jedoch in diesem Jahr bieten möchte? Enterprise Content Management zum Anfassen! Und genau daran orientieren sich auch Dr. Martin Bartonitz, SAPERION AG und Jörg Lenz von der SoftproGmbH.

Denn scheinbar erzeugt die elektronische Signatur noch immer bei Unternehmen kontroverse Diskussionen. Die beiden Experten wollen mit ihrem Vortrag „Elektronische Signaturen: (K)Ein Thema für Sie?“ an diesem Punkt ansetzen und den CeBIT Besuchern handfeste Informationen zur Entmystifizierung der elektronischen Signatur präsentieren.

Zudem erhalten alle Gäste wertvolle Tipps, wo Sie auf der CeBIT konkrete Anwendungs-beispiele und kompetente Ansprechpartner zum Thema “Elektronische Signatur” finden können. Meiner Meinung nach eine etwas andere aber mehr als “kompakte Navigationshilfe” – die den Einstieg in das umfangreiche Thema erleichtern kann und den CeBIT Besuch effizienter gestaltet.

In diesem Sinne – KISS – Keep It Short and Simple.

Short Facts:

  • Vortrag: Elektronische Signaturen: (K)Ein Thema für Sie?
  • Referenten: Dr. Martin Bartonitz, SAPERION AG & Jörg Lenz, SoftproGmbH
  • Ort: CeBIT 2010, Halle 3, Stand D19
  • Datum: 04. März 2010
  • Uhrzeit: 09:30 Uhr

Ich wünsche allen eine erfolgreiche CeBIT 2010!

Weitere Informationen zum Vortrag finden Sie unter: CeBIT2010 Elektronische Signatur

Post to Twitter Post to Delicious Post to Digg Post to Facebook Post to MySpace

Download PDF
Feb
11
2010
1

Talkrunde 6/7: ECM – Same same but different!

Die thailändische Maxime „Same same but different“ bringt es meiner Meinung nach bescheiden einfach und anspruchsvoll detailliert auf den Punkt. Ein ECM-System zu installieren und dieses anschließend erfolgreich im Unternehmen zu aktivieren sind zwei paar Schuhe.

Wie so oft: Der Teufel steckt im Detail – eben auch bei ECM-Projekten!

In unserer vorletzten Pentadoc-Talkrunde werden genau diese Probleme diskutiert – unstrukturierte Vorgehensweisen und die dadurch bedingten, auftretenden Fehler bei den Umsetzungen. Dabei sollten ECM-Projekte mehr als sorgfältig evaluiert und langfristig pilotiert werden, denn sie wollen durch nachhaltige Bemühungen die schlecht struk-turierten, nicht zukunftsfähigen Informationsprozesse wandeln und dabei tiefenwirksam in die Prozesse eines Unternehmens eingreifen. Zu denken ECM-Projekte könnten mal eben schnell eingeführt und abteilungsübergreifend etabliert werden, ist schlichtweg falsch. „Dieses Vorgehen erzeugt eher verbrannte Erde, die sie lange nicht mehr bestellen können“ verdeutlicht Yves Mollenhauer die Situation.

In diesem Sinn: Think big. Start small. But act now!

Hören Sie mal rein…

Get the Flash Player to see this content.

Post to Twitter Post to Delicious Post to Digg Post to Facebook Post to MySpace

Download PDF
Jan
26
2010
1

Talkrunde 5/7: ECM trifft ROI. Was wirklich zählt…

Welche Faktoren sind eigentlich wichtig, wenn man investiert: Die Rendite, die Zeit, die Kosten, die Flexibilität oder alles zusammen?

Ich finde, ausschlaggebend ist viel mehr das Wissen, dass es sich richtig lohnt!

Mit der Frage „Wie und ab wann es sich im ECM-Bereich richtig lohnt“ beschäftigen sich Prof. Dr. Stefan Sorg und Herr Yves Mollenhauer in der fünften Pentadoc-Talkrunde. Wer bestimmt in ECM-Systeme investieren will, sollte sich deshalb nicht auf die Frage fixieren „Wie erreiche ich schnellstmöglich den ROI“. Wer sein Unternehmen nach vorne bringen möchte, investiert in die Wettbewerbsfähigkeit durch Investitionen in die Leistungs-fähigkeit. Die elektronische Akte ist dafür ein Erfolgsgarant. Sie schlägt zum Einen den notwendigen Bogen zwischen der alten und der neuen Geschäftswelt. Wodurch zum Anderen eine außerordentliche Verfügbarkeit und Flexibilität umgesetzt wird.

In diesem Sinne: Money makes the world go round – Ja.
Primär wichtiger ist es jedoch, die strategische Komponente der ausschließlich kosten-seitigen Betrachtung voranzuziehen.

Aber sehen Sie selbst…

Get the Flash Player to see this content.

Post to Twitter Post to Delicious Post to Digg Post to Facebook Post to MySpace

Download PDF
Jan
15
2010
1

Talkrunde 4/7: ECM als Wirtschaftsmotor?

In Krisenzeiten wird gerne zwei Mal auf die Kosten im Unternehmen geschaut. Kennen Sie die Situation? Vorübergehende Kostenersparnisse stehen zu dieser Zeit beim Management im Vordergrund: Investitionen sämtlicher Art werden gestoppt, Konzepte wandern zurück in die Schublade, Updates und Releases werden einfach nicht mehr durchgeführt. Welche Rolle dabei Enterprise Content Management (ECM)-Systeme spielen und warum Sie ausgerechnet JETZT investieren sollten, erläutert Ihnen Prof. Dr. Stefan Sorg, Chefberater der IOT Dr. Sorg Unternehmensberatung und Herr Yves Mollenhauer im vierten Teil der Pentadoc-Talkrunde.

Also stellen Sie sich doch mal die Frage:
Investiere ich schon, oder sorge ich mich noch immer?

Nutzen Sie effizient das „Innehalten der Wirtschaft“, um mit antizyklischen Investitionen Ihre Wettbewerbsvorteile auszubauen. ECM bedeutet eben Zukunftsfähigkeit!

Eine gute Investition m.E. – die 3:28 Minuten in diesen Talk…schauen Sie einfach mal rein!

Get the Flash Player to see this content.

Post to Twitter Post to Delicious Post to Digg Post to Facebook Post to MySpace

Download PDF

Theme: TheBuckmaker.com Web Templates | Bankwechsel Umschuldung, Iplexx IT Solutions