Dec
23
2008

Bescheidenheit ist im Marketing ein Fremdwort

Man könnte auch sagen, nicht kleckern sondern klotzen, in Anbetracht der vielen, angeberisch dargestellten Weihnachtskarten auf meiner Fensterbank. Aber man kann sich auch einfach am Anblick der vielen schönen Karten erfreuen und sich bei den lieben Leuten bedanken. Was ich hiermit tue.

Besonders gefreut habe ich mich im letzten Jahr, als ich eine Weihnachtskarte von einer lieben Ex-Kollegin bekam, die türkischen Ursprungs und moslemischen Glaubens ist. Schon früher hatte sie mir erzählt, dass sie sich auch über Weihnachtskarten freut. Auch sie könne die Botschaft verstehen.

Nun noch ein Blick auf die Weihnachtsgrüße, die keinen Platz auf meiner Fensterbank gefunden haben: Die E-Mail-Grüße. Schön, ich bin jetzt im Bilde, dass viele Firmen sich die Kosten für echte Postkarten sparen und stattdessen etwas für einen sozialen Zweck stiften. Gut, ich bin aus dem Marketing und darf mich nicht darüber beschweren, dass man dies anderen mitteilen möchte. Aber: wären da nicht zumindest ein paar persönliche Worte angebracht? Weihnachts-E-Mail-Postkarten ohne persönlichen Text tendieren m.E. schwer in die Kategorie SPAM.

Nun muss ich mich doch noch weiter ereifern:

Wer sich nicht die Zeit nimmt, etwas mehr als die Unterschrift hinzuschmieren, sollte das lieber gleich bleiben lassen. Dieses Kriterium gilt für E-Mail wie für Pappe gleichermaßen: Nur 1/4 der Karten bei mir auf der Fensterbank sind auch nur im Ansatz persönlich. Auch wenn ich mich nicht als besonders religiös bezeichnen würde, habe ich doch den Anspruch etwas von dem ursprünglichen Geist der Weihnacht fortzusetzen. Daher sind für mich ein paar persönliche Worte und Wünsche das absolute Minimum.

Womit ich dann auch meinen ursprünglichen Dank an alle etwas zunichte gemacht habe – was wohl nicht im “weihnachtlichen Sinne” ist. Daher freue ich mich wieder an den vielen schönen Karten und sage “Danke”!

Post to Twitter Post to Delicious Post to Digg Post to Facebook Post to MySpace

Download PDF
Written by Henning Emmrich in: company,deutsch | Tags: , ,

2 Comments »

  • Igor

    Wirklich schön der Anblick der vielen Karten!

    War übrigens garnicht mal so einfach herauszufinden, wer auf der Weihnachtskarte für Mitarbeiter mit Hg unterschreibt :))

    Wünsche erholsame Festtage!

    Comment | 24 December 2008
  • Andreas

    @ Igor: Schön, dass die andere Unterschrift lesbar war ;-)

    Comment | 24 December 2008

RSS feed for comments on this post. TrackBack URL

Leave a comment


five − 4 =

Theme: TheBuckmaker.com Web Templates | Bankwechsel Umschuldung, Iplexx IT Solutions