Mar
01
2011

Deutschland verweigert den neuen Personalausweis und Russland packt die Universalkarte aus

Andreas Kunze hat mich gestern darauf aufmerksam gemacht: hatte ich schon darüber geschreiben, dass Der neue Personalausweis ist da und keiner macht mit?, so lässt sich nun nachlesen, dass die Russen es gleich richtig machen wollen und eine Karte nach dem Muster der Eierlegendenwollmichsau an die Bürger geben wollen. Jeder Bürger hätte inzwischen 10 Plastikkarten. Da solle nun ordentlich aufgeräumt werden. Neben der Identitätskarte sollen auch Gebäudezugänge als auch der Geldaustausch möglich sein.

Der Präsident Russlands, Dmitri Medwedjew sagte in der Sitzung für Modernisierung und technologische Entwicklung der Wirtschaft:

„Praktisch allerorts im ganzen Lande wird die universelle Karte das Hauptmittel der Identifikation sein. Angesichts der Möglichkeiten, die sie bietet, wird das möglicherweise das wichtigste Ausweisdokument sein. Der eigentliche Ausweis – als formelles Dokument, wird nur in seltenen Fällen gezeigt werden müssen. Außerdem muss alles getan werden, damit diese Karte ein universelles Finanzdokument wird, das es erlaubt, in Russland und im Ausland genutzt zu werden.“ (Quelle)

Immer hin soll die Karte schon im nächsten Jahr ausgegeben werden. Und der Rubel rollt auch mächtig: 135 bis 165 Milliarden Rubel sollen die Karten kosten.

Russland scheint aber nicht allein zu stehen. Auch China, Belgien und Estland täten ähnliches.

Der Datenschutz würde ebenfalls bedacht :-)

 

Post to Twitter Post to Delicious Post to Digg Post to Facebook Post to MySpace

Download PDF
Written by Dr. Martin Bartonitz in: deutsch,electronic signatures |

No Comments »

RSS feed for comments on this post. TrackBack URL

Leave a comment


two − 1 =

Theme: TheBuckmaker.com Web Templates | Bankwechsel Umschuldung, Iplexx IT Solutions