Jan
23
2010

Kampf dem Bargeld – oder wie das zahlende Handy auch der elektronischen Signatur auf die Sprünge helfen könnte

Handel und Finanzdienstleister suchen nach Alternativen zur lästigen Bargeldzahlung. Neben einer NFC-basierten Karte (NFC = Near Field Comunication) ist auch das Handy schon in Testeinsetzen. Speziell Nokia hat schon eines auf dem Markt, das die Metro im Feldversuch hat . Im Prinzip könnte das Handy auch Träger des neuen Personalauwsweises werden. Jedenfalls was den elektronischen Teil mit der Identität und den persönlichen Daten angeht. Wenn dann noch auf dem Chip ein qualifiziertes Zertifikat, wie beim neuen Personalausweis optional möglich, auf dem Handy verfügbar ist, lassen sich auch gleich Dokumente damit mobil elektronisch unterschreiben. Mit der eID lassen sich dann Türen öffnen und auch der Computer authorisieren.

Nachteil des bargeldlosen Zahlens: wir hinterlassen noch mehr Spuren im Netz.

Aber nett wäre das schon, wenn das Handy demnächst in der Uhr Platz findet und aufs Wort gehorcht. Oder nicht?

Post to Twitter Post to Delicious Post to Digg Post to Facebook Post to MySpace

Download PDF
Written by Dr. Martin Bartonitz in: deutsch,general,language | Tags: , ,

1 Comment »

  • Mit der Einführung der Handy-Signatur hat der österreichische Gesetzgeber einen sehr fortschrittlichen Weg eingeschlagen. Mittelfristig wird das eine wichtige Rolle im Endanwender- und privatwirtschaftlichen Bereich finden. Man sieht das schon allein an den Anmeldungen zur Handy-Signatur wie das Thema aufgenommen wird.

    Comment | 28 September 2012

RSS feed for comments on this post. TrackBack URL

Leave a comment


5 − = three

Theme: TheBuckmaker.com Web Templates | Bankwechsel Umschuldung, Iplexx IT Solutions