Dec
15
2010

Korruptionsverdacht: bei Ford hat vermutlich der Kölsche Klüngel wieder zugeschlagen

Diese Nachricht hatte ich gestern Morgen im Handelsblatt gefunden: “Mitarbeiter einer Abteilung des Autobauers sollen systematisch Schmiergeld und andere Vorteile von Firmen angenommen haben, die mit Ford Geschäftsbeziehungen hatten oder aufnehmen wollten. Im Gegenzug sollen sie unter anderem Rechnungen über Arbeiten akzeptiert haben, die nicht im vom Konzern bezahlten Umfang geleistet wurden.

Der Schaden wird auf einen €-Betrag im Millionenbereich geschätzt. In diesem Fall scheinen die Mitarbeiter einer ganze Abteilung inklusive der Kontrolleure beteiligt gewesen zu sein. Es wäre noch interessant, wie man den Tätern auf die Spur gekommen ist. Hatten ehrliche Mitarbeiter das Whistleblowing genutzt?

Jedenfalls haben die verantwortlichen Manager lange nichts mitbekommen, da man zu vertrauensvoll war. Es gilt halt Compliance: Warum man sich um die Einhaltung von Regeln kümmern sollte und nicht wegschauen

Post to Twitter Post to Delicious Post to Digg Post to Facebook Post to MySpace

Download PDF
Written by Dr. Martin Bartonitz in: deutsch | Tags: ,

No Comments »

RSS feed for comments on this post. TrackBack URL

Leave a comment


9 − eight =

Theme: TheBuckmaker.com Web Templates | Bankwechsel Umschuldung, Iplexx IT Solutions