Apr
17
2010

Licht im Compliance Dschungel? Deloitte sieht Prozessoptimierung durch Zusammenlegung von Compliance und Risk Management

Der Compliance Dschungel wächst stetig, wie das Deloitte für die Finanzdienstleister zeigt

Der Compliance Dschungel wächst stetig, wie das Deloitte für die Finanzdienstleister zeigt

Ich habe gerade eine sehr erhellende Studie der Unternehmensberatung Deloitte gefunden. Nicht nur, dass 2 von 3 Firmen nicht ihre Ausgaben für die Beherrschung der Compliance beziffern können. Der Aufwand für das Mithalten beim Einhalten der Regeln im stark anwachsenden Compliance Dschungel übertrifft inzwischen die Wachstumsraten des Gewinns, wie die Grafik gut zeigt. Und da das auf Dauer wenig gesund ist, schlägt Deloitte vor, die Prozesse für das Compliance und Risk Management zu optimieren, indem Überschneidungen durch Zusammenlegungen vermieden und damit Kosten gespart werden.

Auch interessant sind ihre 9 Gebote für eine risikointelligente Organisation.

  1. Verwendung einer Risiko-Definition, die sowohl Werterhalt als auch Wertschöpfung beinhaltet
  2. Verwendung eines gemeinsamen Risk Framework basierend auf entsprechenden Standards in der gesamten Unternehmung, um die Risiken zu verwalten
  3. Klare Definition und Klarstellung von Schlüsselrollen, Verantwortlichkeiten und Risikomanagement-Autoritäten
  4. Nutzung einer gemeinsamen Risikomangement-Infrastruktur, um Geschäftseinheiten und – funktioen in ihren Risikoverantwortlichkeiten zu unterstützen
  5. Verfügbarkeit einer angemessenen Transparenz und Sichtweite in das Risikomanagement der Gesellschaft für die Kontrollorgane (Vorstand, Aufsichtsrat, Audit Committee etc.), um ihre Risikoverantwortung gerecht werden zu können
  6. Verantwortung für die Entwicklung, Einführung und Pflege eines effektiven Risikomanagements hat primär der Vorstand
  7. Die Geschäftseinheiten (Abteilungen, Geschäftsstellen, etc.) sind verantwortlich für den Erfolg ihrer Geschäftstätigkeit und das Management ihrer eingegangenen Risiken innerhalb des vom Vorstand vorgegebenen Risk Framework
  8. Funktionen wie Rechtsabteilung, Steuerabteilung, IT-Abteilung, Personalabteilung, …, haben einen starken Einfluss auf das Geschäft und stehen den Geschäftseinheiten unterstützend zu Seite, da sie mit der Risikomanagement der Organisation zusammenhängen
  9. Funktionen wie Interne Revision, Risikomanagement und Compliance Management leisten sowohl eine objektive Qualitätssicherung der Prozesse als auch eine Überwachung der Berichterstattung an die Kontrollorgane und den Vorstand über die Effektivität des Risikomanagements
Riskmanagement Framework der Deloitte

Riskmanagement Framework der Deloitte

Nun wäre es doch spannend, mal zu sehen, wie weit denn die Firmen in Deutschland fit in der Compliance-Disziplin sind. Dazu habe ich noch Umfrageergebnisse zu einer Studie “Ethik & Compliance” von einer weiteren Beratungsunternehmung, der Kienbaum, gefunden. Gerade einmal 7% von 87 teilnehmenden Firmen haben 2008 angegeben, dass sie ihre Compliance-Prozesse überwachen:

Kienbaum über Compliance Überwachung in Deutschland

Kienbaum über Compliance Überwachung in Deutschland

Was aber Mut macht: Alle Befragten waren sich sicher, dass auch die Ethik ihren Platz in der Wirtschaft hat:

Ergebnis der Kienbaum Studie zu Ethik & Wirtschaft

Ergebnis der Kienbaum Studie zu Ethik & Wirtschaft

Post to Twitter Post to Delicious Post to Digg Post to Facebook Post to MySpace

Download PDF

No Comments »

RSS feed for comments on this post. TrackBack URL

Leave a comment


four − 1 =

Theme: TheBuckmaker.com Web Templates | Bankwechsel Umschuldung, Iplexx IT Solutions