Jul
24
2010

Man kann Firmenkulturen nicht managen sondern nur über Diskurse entstehen lassen, sagt Prof. Peter Kruse

Stellt eine Firma fest, dass intern die Kultur zum Einhalten von Regularien nicht zum Besten gestellt ist, so reicht es laut Prof. Peter Kruse nicht aus, die wichtigsten Spielregeln aufzuschreiben und bekanntzugeben. Es braucht Diskurse rund um die Kernaussagen, um die Kultur daran neu auszurichten.

Normalerweise entstehen Firmenkulturen geprägt durch die Firmengründer. Es bleiben meist neue Mitarbeiter nur dauerhaft, wenn sie mit der vorgefundenen Kultur leben können. Wenn eine solche Kultur in eine andere Richtung gebracht werden soll, z.B. in Richtung mehr Wissenstransfer oder mehr Innovationen im Kleinen, dann helfen nur Diskurse mit den Mitarbeitern.

Prof. Dr. Peter Kruse zur Unmöglichkeit, Firmenkultur zu managen.

Post to Twitter Post to Delicious Post to Digg Post to Facebook Post to MySpace

Download PDF
Written by Dr. Martin Bartonitz in: deutsch,general,language,Video | Tags: , , , ,

No Comments »

RSS feed for comments on this post. TrackBack URL

Leave a comment


+ seven = 8

Theme: TheBuckmaker.com Web Templates | Bankwechsel Umschuldung, Iplexx IT Solutions