Sep
22
2011

Nachlese zur DMSExpo 2011

So, drei Messetage, ein BPM-Round-Trip-Vortrag, eine E-Mail-Management-Podiumsdiskussion, ein BPM-Shootout, eine BITKOM-ECM-Informationsveranstaltung (siehe auch die Computerwoche dazu), eine VDMA-DMS-Arbeitskreissitzung sowie eine initiale BITKOM-E-Mail-Managmenementarbeitskreissitzung sowie einige Messegespräche sind rum und ich sitze nun am Stuttgarter Flughafen, auf dem Weg zu meinem Einführungsvortrag zum Signaturtag des VOI und der TeleTrusT morgen in Berlin.

BPM-Shoutout: 4 Hersteller im Modellierungsstress

BPM-Shootout: 4 Hersteller im Modellierungsstress

Am ersten Tag konnte man den Eindruck bekommen, dass diese Messe ein Ausläufermodell ist. Leere Gänge und auch nicht so viele besuchte Stände. Auch die Vorträge waren eher dünn besucht. Zudem fehlten viele der großen Hersteller mit eigenen Ständen, oder waren nur auf Partner oder kleineren Verbandsständen wie bei VOI zu finden. Der zweite Tag sah dann wie schon die Jahre zuvor wieder besser aus und auch die Leads waren konkreter. Der dritte Tag war dann schon wieder dünn.

Auch gab es wohl nicht nennenswerte Innovationen, wie Herr Kampffmeyer nach der Messe dies resümmierte. Und auch in seinem Same-Precedure-as-Every-Year-Vortrag zum ECM-Markt stellte er fest, dass es die ECM-Branche nach 10 Jahren noch immer nicht geschafft hätte, dass Dreibuchstrabenakronym in die Köpfe der Entscheider zu bringen. In das gleiche Horn stieß Hennig Emmrich, der bei der Vorstellung eines der neuen ECM-Arbeitskreise des BITKOM vorstellte: “In Umfrage kannten nur 5% der Manager das Akronym und hätten zuordnen können, worum es geht.”

Wir dürfen gespannt sein, ob die Marketingschlagkraft nun größer wird, wo die halbe (?) ECM-Branche nun einen Neuanfang beim BITKOM wagt. Und der Rest noch hoffnungsvoll beim VOI verbleibt. SAPERION selbst war schon Mitglied beim BITKOM und hat sich mit der Einrichtung des neuen Themengebiets ECM beim BITKOM für einen Ausstieg beim VOI entschieden.

Oben erwähnte ich noch meine Teilnahme an dem DMS-Arbeitskreis des VDMA, dem Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbauer. Dieser Arbeitskreis stellt aktuell einen Leitfaden zur Einführung eines Dokumentenmanagementsystems zusammen, immer aus der Brille dieser Branche. Sprich, es geht um die Verwaltung von Dokumenten in diesen speziellen Prozessen der Entwicklung und Produktion von Maschinen und Anlagen. Und da es hierbei vorrangig um ide Unterstützung lebender Dokumente geht, sollte auch explizit das Akronym DMS und nicht ECM verwendet werden. Dennoch soll auch auf das revisionssichere Archivieren der fertigen Dokumente eingegangen werden. Ziel ist die Fertigstellung dieses Dokuments bis zur Nannover Messe 2012. Ich selbst arbeite in einer kleinen Gruppe an den neueren Themen wie Web Content Archivierung und Nutzung von Cloud-Services mit.

Interessant war für mich schon, dass dieser Verband parallel zum VOI und BITKOM noch einen weiteren Leitfaden entwickelt. Auf der anderen Seite gibt es hier schon spezielle Aspekte zu betrachten, die in anderen Branchen eher nicht zu diskutieren sind. Wir dürfen also gespannt auf den etwas anderen Flavour dieses Dokuments sein.

So, der Flieger will starten, dann soll es erst einmal genug der Nachlese sein.

Post to Twitter Post to Delicious Post to Digg Post to Facebook Post to MySpace

Download PDF
Written by Dr. Martin Bartonitz in: general |

No Comments »

RSS feed for comments on this post. TrackBack URL

Leave a comment


two × 8 =

Theme: TheBuckmaker.com Web Templates | Bankwechsel Umschuldung, Iplexx IT Solutions