Jun
23
2011

SAPERION läuft wieder – 2011

Same precedure as every year, d.h. auch in diesem Jahr haben wir wieder mit drei Staffeln beim Firmenlaufwettbewerb, gesponsort von den Berliner Wasserwerken, teilgenommen.Und wie immer hat es wieder viel Spaß gemacht, auch wenn es dieses Mal sehr feucht wurde. Direkt beim Start fiel der erste Regentropfen, so dass dann auch schon die Startläufer mit nassem Hemd ins Ziel liefen. Aber so schnell lässt wir sind ja nicht aus Zucker und haben uns die Stimmung nicht vermiesen lassen.

Diese Veranstaltung geht über drei Tage. Wir waren gleich am ersten dran. Gestartet wird jeweils um 18:30 Uhr am Bundekanzleramt mit ca 1.500 Staffeln pro Abend. Der Lauf führte durch den Tiergarten, auch an der Siegessäule vorbei. Da pro Staffel 5 Läufer an den Start gehen, gibt es also reichlich Gedränge überall, aber zum Glück weniger auf dem Parcour. Jeder Läufer hat eine Strecke von 5 km zu bewältigen. Spannend ist der Staffelübergabebereich: dort stehen die nächsten 1.500 Läufer auf einer Breite von 50 Metern im Pulk, die den Stab ihres Team-Mitglieds übernehmen wollen. Das erinnert an den Spruch “Den Wald vor lauter Bäumen nicht sehen”. Also gut, wer sich da was überlegt hat. Und da war unsere Marketingabteilung wieder kreativ und hat sich unserem aktuellen Kampagne bedient, siehe nachfolgendes Bild:

Schilder für die StaffelstabübergabeSchilder für die Staffelstabübergabe

Dass es vor dem Start noch warm und trocken war, ist auf dem Team-Foto gut zu erkennen. Hier sind die Klamotten noch nicht durchnässt:

 

Teamfoto vor dem Lauf

Teamfoto vor dem Lauf

Und dass der Sapß auch im strömenden Regen nicht kleinezukrigen war, zeigt hier Bert in vollem Lauf:

 

Bert mit Spaß im Regen

Bert mit Spaß im Regen

Dass das Foto etwas verschwommen ist, liegt einfach an dem hohen Tempo der Läufer, wie Bert klar stellte.

Und auch Gerd wirkte kurz vor dem Ziel noch richtig motiviert:

 

Gerd fast im Ziel

Gerd fast im Ziel

Und noch das schon am Ende etwas dezimierte Team mit den nassen Klamotten am Leib. Ich selbst saß hier schon im letzten Zug gen Kölle. Übrigens auch nass bis auf die Haut, da ich mich im Regen, zwar unterm Schirm, umgezogen hatte, aber der Wind hatte sein übriges getan. Und der Fußweg zum Bahnhof tat noch seinen Teil dazu. Aber zum Glück hatte ich noch einen trockenen Schlafanzug im Rucksack, den ich dann kurzer Hand noch druntergezogen hatte ;-)

 

Teamfoto nach dem letzten Lauf

Gerd fast im Ziel

Und zum Schluss wollen wir unsere Zeiten auch nicht verschweigen, denn die konnten sich auch sehen lassen. Zur Erinnerung, es waren etwa 1500 Staffeln am Start :-)

 

Die Teamergebnisse mit den Namen der Läufer

Die Teamergebnisse mit den Namen der Läufer

Bis zum nächsten Jahr an alter Stelle!

Post to Twitter Post to Delicious Post to Digg Post to Facebook Post to MySpace

Download PDF
Written by Dr. Martin Bartonitz in: company,deutsch,general | Tags:

No Comments »

RSS feed for comments on this post. TrackBack URL

Leave a comment


four × = 4

Theme: TheBuckmaker.com Web Templates | Bankwechsel Umschuldung, Iplexx IT Solutions