Apr
29
2011

SharePoint und Signavio und SAPERION: S1 + S2 + S3 = S4 = Prozesse voll im Griff

In Fortsetzung des Artikels SharePoint und SAPERION: S1 plus S2 ergibt S3 von Dr. Szpott über die Mehrwerte der Nutzung des SharePoint Servers in Verbindung mit dem SAPERION ECM können wir nun ein weitere S hinzufügen. Unser Partner Signavio, mit dem wir gemeinsam das BPM Round-Trip Engineering im letzten mit unserer Version 7 haben wahr werden lassen, hat nun ebenfalls eine Integration ihrer Process Editor Plattfrom in Sharepoint freigegeben.

Die Integration des Signavio Process Editor in SAPERION Workflow ermöglicht ein proffesionelles Modellieren von Prozessen in der BPMN-Notation und die anschließende Ausführung mit der SAPERION Workflow Enigne. Der Signavio Process Editor bietet eine Reihe weiterer interessanter Funktionen wie das kollaborative Modellieren von Aufgabenketten sowie deren Simulation, um Aussagen über Ressourcenverbräuche und Durchlaufzeiten zu gewinnen.

Die Integration des Signavio Process Editors in den SharePoint Server bietet nun sowohl das Modellieren als auch das Anschauen von Prozessmodellen direkt in der gewohnten SharePoint Umgebung. Genutzt wird dabei die Funktione des Publizierens von Modellen auf einen Intranet Server, der in diesem Fall der SharePoint Server ist. D.h. die Firmenmitarbeiter sehen so nur die stabilen Prozesse während die noch in Bearbeitung befindlichen Modelle nur in den Händen der Editoren sind.

Signavio-Ansicht einer Prozesslandkarte

Signavio-Ansicht einer Prozesslandkarte

Signavio-Ansicht einer Aufgabenkette im BPMN 2.0 Format

Signavio-Ansicht einer Aufgabenkette im BPMN 2.0 Format

Wenn nun noch die Prozesse zur BPMN 2.0 konformen SAPERION Workflow Engine zur Ausführung übertragen werden, so lassen sich die Prozesse wie die der Eingangsrechnungsfreigabe oder des Inprocessings von Mitarbeitern direkt steuern.

Signavio arbeitet schon an dem nächsten wichtigen Schritt, deren Prototypen sie auf unserer SAPERION Convention 2011 im Mai zeigen werden. Die mit Signavio erstellten Prozesse, die mit dem SAPERION Workflow Server ausgeführt werden, sammeln während dessen Prozessdaten. Diese werden zukünftig im Signavio Process Viewer ausgwertet angezeigt. So werden Prozessverantwortliche in der Lage sein, sich in der gewohnten Umgebung sich über den aktuellen Zustand der laufenden Prozesse ein Bild zu machen. So lassen sich Engpässe früher erkennen und entsprechende Maßnahmen ergreifen.

Wir dürfen also gespannt sein, ob mit diesen Aussichten auch in diesem Jahr der Stand von Signavio auf unsere Conventionen einen ähnlich Zulauf wie im letzten Jahr haben wird.

Weitergehende Information zu der Signavio Integration mit SharePoint auf der Homepage unseres Partners

Post to Twitter Post to Delicious Post to Digg Post to Facebook Post to MySpace

Download PDF
Written by Dr. Martin Bartonitz in: deutsch,innovation,process management | Tags: , ,

No Comments »

RSS feed for comments on this post. TrackBack URL

Leave a comment


7 + seven =

Theme: TheBuckmaker.com Web Templates | Bankwechsel Umschuldung, Iplexx IT Solutions