Jun
07
2010

Und schon wieder kommt ein kostenfreies BPMN 2.0 Modellierungswerkzeug daher: IYOPRO

BPMN-Modellierung auf Basis von Micrsoft Silverlight mit IYOPRO (siehe blabla in den Eigenschaften ganz rechts ;-)

BPMN-Modellierung auf Basis von Micrsoft Silverlight mit IYOPRO (siehe blabla in den Eigenschaften ganz rechts ;-)

Eigentlich wollte ich erst übermorgen wieder posten, aber der hier geht doch schnell. Mittlerweile ist es ja schon zu einem kleinen Hobby geworden, dass ich mir die kostenfreien Tools zur Modellierung von Geschäftsprozessen mittels BPMN 2.0 Notation anzuschauen. Und da mir gestern wieder eine Mail reingekommen ist, von einer mir bis dahin unbekannten Firma mit einem ebenso unbekannten Produktnamen, war ich doch sehr neugierig.

Aber nach ein wenig Ausprobieren bin ich doch eher enttäuscht. Das Tool IYOPRO von der Hamburger intellivate GmbH wird als erstes fertige Teil einer BPM Suite angeboten. Mir scheint, dass es “nur” ein recht guter Prototyp ist. Das einzige mir bekannte Werkzeug auf Basis von Microsofts Silverlight 3.0. Es wirkt optisch wie die meisten Tools auch, aber in der Handhabung doch eher nicht intuitiv. Ich habe viel probieren müssen, bis ich verstanden hatte, dass man an bestimmten stellen langsam sein muss, so dass das richtige passiert. Die Menge der Attribute zeigt mir, dass man noch weit weg von 100% Umsetzung der Serialisierung ist. Auch ein “blabla” als Text in einer der Attribute lässt einerseits Schmunzeln, aber lässt doch anschließend eher Bedenken aufkommen.

Auf der Web-Site ist noch relativ wenig vom Unternehmen als auch der Suite zu erfahren. Die Historie der Workflow-Engine ist dieses Mal das Produkdaten Management (PDM). Ich bin immer wieder erstaunt, dass weierhin immer so viele neue Process Engines auf den Markt kommen, nix mit Konsolidierung.

Post to Twitter Post to Delicious Post to Digg Post to Facebook Post to MySpace

Download PDF
Written by Dr. Martin Bartonitz in: deutsch,general,language | Tags: , ,

4 Comments »

  • WalterB

    Vielen Dank für den Blog. Mich hat das Produkt auch neugierig gemacht, kann aber Ihre Entäuschung nicht wirklich verstehen.
    Was mich wirklich beeindruckt ist die Technologie. Natürlich sind dort optische parallelen zu anderen Tools. Aber diese laufen soweit ich weiss nicht im Browser und diejenigen, die im Browser laufen haben keine parallelen zu diesem Tool.
    Was deutlich unterstrichen werden muss ist, dass es sich nicht um ein fertiges Produkt handeln kann. Ich musste auch schmunzeln über das “blabla”, hab mir aber dann mal die Mühe gemacht, über die Website zu surfen.
    Auffällig ist ein Forum,aus dem deutlich hervorgeht, dass IYOPRO noch in der Entwicklung steckt. Dort kann man auch verfolgen, wie sich das Produkt weiterentwickelt und offensichtlich mit den Entwicklern in Kontakt treten.
    Was mir geholfen hat waren die Beispielvideos. Danach wurde einiges verständlicher.
    Ich glaube, dass IYOPRO noch viel fehlt, um als vollwertige BPM Lösung in die Reihen der großen aufgenommen zu werden. Aber dass es innovativ ist steht glaube ich ausser Frage. Ich werde es jedenfalls genauestens weiter beobachten.

    Comment | 7 June 2010
  • Hallo Herr Dr. Dr. Martin Bartonitz,

    ich bin jetzt auch auf IYOPRO aufmerksam geworden – bzw. darauf hingewiesen worden. Würde mir das Tool auch gerne mal anschauen, weiss jedoch nicht wie ich an IYOPRO herankommen kann. Auf der Website habe ich aktuell nichts gefunden oder meine Brille ist verschmutzt. Über einen kleinen Tipp würde ich mich freuen.

    Comment | 3 September 2010
  • Dr. Martin Bartonitz

    Ja, das stimmt. Auf der Web-Site ist dazu nichts mehr zu finden. Ich bin auf das “kostenfrei” im BPM-Netzwerk aufmerksam geworden:
    http://www.bpm-netzwerk.de/beitrag/d915570e28ded6f7012911599f2717f8
    Dort steht schreibt Herr Röhrig, Mitarbeiter des Hestellers, dass “Alle Funktionen in IYOPRO sind heute kostenlos. Die Prozessmodellierung soll auch künftig kostenlos bleiben.”
    Scheint dann doch nicht lange gehalten zu haben …

    Comment | 3 September 2010
  • Jens Fischer

    Ich hab auch etwas gebraucht, aber auf der Website ist links unter dem Menü ziemlich groß “Try it Now”. Da muss man draufdrücken und schon läufts.
    Manchmal sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht.

    Comment | 5 September 2010

RSS feed for comments on this post. TrackBack URL

Leave a comment


7 − = six

Theme: TheBuckmaker.com Web Templates | Bankwechsel Umschuldung, Iplexx IT Solutions