Sep
18
2012
0

Process on Voice: Process modeling via voice recognition

Here’s an idea that I find particularly innovative. Each year at Signavio Code Camp, participants pursue exciting projects that are designed to further improve the simplicity of process modeling with the Signavio Process Editor.

One of the teams focused on harnessing the power of speech recognition to improve process modeling. Instead of using mouse and keypad to put individual process tasks in order, models can be created by voice. Signavio Process Editor generates the associated model in real time as the user speaks.

This technology is well suited for use with smartphones, iPad and other tablets, but also for speech-based devices like Google Glasses.

Once the process framework has been recorded, the user adds a few SAPERION workflow parameters, deploys the model in the SAPERION Workflow Engine, and then it’s ready to go :-).

The product is still in the prototype phase. But our colleagues at Signavio tell us we can look forward to more progress in this area.

Dieser Artikel in Deutsch: Process on Voice: Prozessmodellierung mittels Spracherkennung

Post to Twitter Post to Delicious Post to Digg Post to Facebook Post to MySpace

Download PDF
Written by Christine Mummert in: english,process management | Tags: , , ,
Sep
06
2012
0

Compliance Management von Geschäftsprozessen – 4. Veranstaltung der BPMRR Offensive Rhein.Ruhr am 19.09.2012

Die steigende Anzahl von rechtlichen Anforderungen an Geschäftsprozesse führt zu einer starken Belastung von Prozessgestaltern und Prozessverantwortlichen. In Kombination mit einer immer komplexer werdenden Geschäftsprozesslandschaft ist ein Überblick über Auswirkungen von sich verändernden, regulatorischen Rahmenbedingungen nur mit erheblichem Aufwand möglich. Um diesen Aufwand zu reduzieren und das Compliance Management von Geschäftsprozessen nachhaltig effizienter zu gestalten, wurden Analyseansätze entwickelt, welche eine zielgerichtete Auswertung regulatorischer Folgen auf Geschäftsprozessmodelle ermöglichen.

Mit diesem Text wirbt die BPMRR Offensive Rhein.Ruhr für ihre 4. Veranstaltung, die sich an BPM-Experten richtet. Dieses Mal könnten aber auch Compliance und Qualitätsmanager auf ihre Kosten kommen. Wir freuen uns, dass unser Kollege Dr. Martin Bartonitz wieder als Mitgestalter dabei ist. Wen das Thema interessiert, hier noch der genaue Ablauf der Veranstaltung:

Compliance Management – ein Blitzlicht

(more…)

Post to Twitter Post to Delicious Post to Digg Post to Facebook Post to MySpace

Download PDF
Written by Agnieszka Kotonski in: Compliance,deutsch,process management | Tags: , ,
Aug
14
2012
0

BPMN goes mobile

Dass zwecks Prozessbeschleunigung Teilaufgaben, die von “Vielreisenden” erledigt werden müssen, auf mobilen Geräten “ausgelagert” werden sollten, war u.a. Tenor eines Frühstücksgesprächs (Beispiel Rechnungsprozess, oder ein Alltag). Aber auch das Modellieren von Geschäftsprozessen zu Dokumentationszwecken via BPMN ist auf dem Weg in die mobile Welt. Ich hatte dazu  schon von den mobilen Möglichkeiten des Process Editor unseres Partners Signavio berichtet. Braucht der Process Editor noch den Server im Netz, da er im Safari Web-Browser läuft, so ist der im Video gezeigte BPMN-Editor Cubetto BPMN von der Firma semture GmbH autark, denn es ist eine App:

In meinen Augen sehr gelungen ist der spezielle Process-Flow-Wizard, mit dem das Modellieren von BPMN-Modellen auf einem Touch-Screen doch sehr einfach anmutet, oder?

Laut Produktbeschreibung steht ein Export via BPMN 2.0 XML Dateien zur Verfügung, so dass ein Import in BPMN-basierte Fremdanwendungen möglich sein soll. Ich werde es mal mit Signavio ausprobieren und werde berichten.

Post to Twitter Post to Delicious Post to Digg Post to Facebook Post to MySpace

Download PDF
Written by Dr. Martin Bartonitz in: deutsch,process management | Tags: , , , ,
Jun
22
2012
1

Status Quo Prozessmanagement 2012? – Umfrage gestartet

Es ist wieder soweit. Nachdem dieUmfrage „Status Quo Prozessmanagement“ bereits acht Mal erfolgreich durchgeführt wurde, und weiterhin auf breites Interesse stößt, führt die BPM&O GmbH diese Tradition auch in diesem Jahr wie gewohnt weiter und lädt, und ich unterstütze das aus gerne mit, wie folgt ein mitzumachen:

Immer mehr Unternehmen starten umfangreiche Prozessmanagement-Initiativen und begeben sich auf den Weg hin zur prozessorientierten Organisation. Umso wichtiger ist es, über diese Umfrage einen regelmäßigen Status Quo über die Erfahrungen, Erfolge und Risiken bei der Einführung von Prozessmanagement zu berichten.

Ihre Beurteilung sowie die Einstufung Ihres Unternehmen zum „Status Quo des Prozessmanagement“ sind uns wichtig.

Deshalb freuen wir uns, wenn Sie durch Ihre Teilnahme aktiv zu einem möglichst breiten Informationsstand beitragen. Zur Beantwortung der Fragen benötigen Sie voraussichtlich 15 Minuten.

Allen teilnehmenden Unternehmen werden die aufbereiteten Ergebnisse der Umfrage Ende 2012 zur Verfügung gestellt. Selbstverständlich werden Ihre Daten vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.

Zur Umfrage geht es über diesen Link: http://www.webropolsurveys.com/S/A2AC803061FCE511.par

Post to Twitter Post to Delicious Post to Digg Post to Facebook Post to MySpace

Download PDF
Written by Dr. Martin Bartonitz in: deutsch,process management | Tags: , , , ,
Jun
20
2012
1

Business Process Analytics – darum dreht sich die 3. Veranstaltung der BPM Offensive Rhein.Ruhr

Business Process Analytics – neue Chancen, Herausforderungen und Möglichkeiten durch und mit BPM(N)

Unter diesem Titel lädt die BPM Offensive Rhein.Ruhr, kurz BPMRR (über), zu ihrer 3. Veranstaltung dieses Mal nach Ratingen am 4.7.2012 ein.

Im Anschluss zur Fußball EM wollen sich die BPMRR ganz der Analyse des Geschehenen (wie z.B. dem gerade gewonnenen Europameisterschaftstitel unserer Mannschaft), des momentan Stattfindenden und möglicher Vorhersagen für das unvermeidlich Eintretenden (dem Gewinn der anstehenden Fußball Weltmeisterschaft) widmen.

Im Kontext des Geschäftsprozessmanagements geht es bei diesem Workshop um Business Process Analytics (BPA) und damit der Erhebung und Analyse prozessbezogener Daten. Neben einer Einordnung von Begriffen und Themen wie

  • Process Controlling
  • Process Mining
  • Business Activity Monitoring (BAM)
  • Process Performance Indicators (PPI)
  • Complex Event Processing
  • Simulation
  • Predictive Analytics

will die BPMRR insbesondere den theoretischen Erkenntnissen und Konzepten aktuelle Anwendungsfälle aus der Praxis gegenüberstellen.

Im Vordergrund steht dabei die Identifikation neuer Anforderungen, Möglichkeiten und anstehende Herausforderungen bei der (more…)

Post to Twitter Post to Delicious Post to Digg Post to Facebook Post to MySpace

Download PDF
Written by Dr. Martin Bartonitz in: deutsch,process management | Tags: , , ,
May
24
2012
0

Geschäftsprozessoptimierung via Process Mining: Paralyse durch Analyse?

Die Idee des Process Mining

Die Idee des Process Mining

Während eines Mittagstischgesprächs auf dem Process Solution Day 2012 (siehe Nachlese zum PSD2012) hatte ich Gelegenheit, mit einem der Wegbereiter für eine der neueren Disziplinen im BPM, dem Process Mining (siehe meinen ersten Artikel dazu) zu sprechen. Dieses neue Verfahren zu einer IST-Aufnahme und -Analyse zu gelangen, ist mir zum ersten Mal auf der BPM Summit 2009, ausgerichtet von Gartner in London, aufgefallen. Dort referierte Prof. Wil van der Aalst, einem “Urgestein” des Workflow Managements, besonders bekannt durch seine Workflow Pattern, über die Idee des Process Minings und ersten Ergebnissen. Inzwischen gibt es einen regemäßig stattfindenden Stammtisch in Holland, wie mir mein Gespächspartner und Autor des folgenden Artikels, Rüdiger Liebe von der amontis, berichtete. Der Artikel zeigt einen alternativen und vorteilhaften Weg auf, die IST-Prozesse zu erfassen und gleich zu analysieren:

Die IST-Analyse steht am Anfang jeder Optimierung und ist eine Hürde, über die viele Unternehmen stolpern bzw. als Grund nennen, dann doch die Prozessoptimierung zu lassen.

Prozessoptimierung – einfacher gesagt als getan!

Die Ergebnisverantwortlichen in vielen Unternehmen sind immer weniger mit ihrem eigentlichen Kerngeschäft und Linien-Aufgaben betraut. Veränderungen und Projekte, organisatorische Umbauten und die Beherrschung der kontinuierlich auftretenden, unterschiedlichen Meinungen über den „richtigen“ Optimierungsweg, zwingen viele Entscheider,
sich immer wieder mit Optimierungsprojekten zu befassen.

Dabei klingt das methodische Vorgehen bei der Geschäftsprozessoptimierung immer so einfach, eingängig und nachvollziehbar:

Nach der Projektinitiierung wird das Prozessmodell erarbeitet. Mit einer detaillierten Ist-Erhebung aller Prozesse, Teilprozesse und Aktivitäten (oder sogar Tätigkeiten inkl. der Masken-Kennung des unterstützenden IT-Systems) wird ein umfangreiches Werk erstellt. In analytisch und methodisch unterschiedlich differenzierten (more…)

Post to Twitter Post to Delicious Post to Digg Post to Facebook Post to MySpace

Download PDF
Apr
13
2012
0

Da simmer dabei: Die BPM Offensive Rhein.Ruhr lädt zur zweiten Veranstaltung rund um BPMN ein

Ende letzten Jahres mitinitiert, und mit einem guten Start zum Thema „mit BPM offensiv in die Zukunft – Quo Vadis BPM?“ am 07.03.2012 mit fast 40 Teilnehmern Dortmund, geht es beim zweiten Mal unter dem Titel Anforderungsmanagement – Geht BPM auch ohne N? in Leverkusen an den Start. Der Einladungstext lautet:

Die zweite Veranstaltung soll einen Blick hinter die Kulissen des heutigen Quasi-Standards zur Prozessmodellierung, der BPMN (2.0), wagen. Nachdem sich nun der Hype der vergangenen Monate, gerade um die neue Version der BPMN, ein wenig gelegt hat, wollen wir den Abend dazu nutzen, uns mit den gemachten Versprechen in Bezug auf die (neuen) Möglichkeiten des Anforderungsmanagements zu beschäftigen. Dabei wollen wir gemeinsam mit allen Teilnehmern in einer Diskussion erörtern, ob die BPMN auch wirklich langfristig das Zeug zum Standard hat, oder ob auch sie, wie viele andere Beschreibungssprachen ein Zeitphänomen mit einem Ablaufdatum ist.

Veranstaltungsort: Best Western Hotel Leverkusen
Zeit: 18:00h Einlass, 18:30h Vorträge, 20:30h Ausklang

Agenda: (more…)

Post to Twitter Post to Delicious Post to Digg Post to Facebook Post to MySpace

Download PDF
Written by Dr. Martin Bartonitz in: deutsch,general,process management | Tags: , , ,
Mar
27
2012
1

Qualitätsmanagement: auch hier gilt es, mit dem richtigen Augenmaß ranzugehen

Ich bereite gerade für uns ein Business Case auf Basis eines Anwendungsszenario für ein unterstützenden Werkzeugs des Qualitätsmanagements vor. Dabei bin ich auf meinen Recherchen auf den sehr inspirierenden Artikel Ungesunde Ordnung mit einem Interview der Sozialwissenschaftlerin Bettina Warzecha gestoßen, auf den ich hier ein wenig eingehen möchte.

Definition Qualitätsmanagement

Vorab aber kurz noch darüber, was Qualitätsmanagement ist und will.

Ziel ist es, eine Organisation zu entwickeln, die aufgrund von Analysen Maßnahmen festlegt und durchführt, um die Qualität von Ergebnissen, die von Menschen in Prozessen erzeugt werden, kontinuierlich zu verbessern. Mancher Leser hier mag sofort die Stimmer erheben und sagen, dass das doch genau das ist, was mit Geschäftsprozessmanagement oder (more…)

Post to Twitter Post to Delicious Post to Digg Post to Facebook Post to MySpace

Download PDF
Written by Dr. Martin Bartonitz in: deutsch,process management | Tags: , , , , ,
Jan
12
2012
0

BPM Offensive Rhein.Ruhr hat sich konstituiert

Logo der Offensive

Logo der Offensive

Freunde des Themas Business Process Management in der Region Rhein-Rhur dürfen sich über mehr Gelegenheiten zum Erfahrungsaustausch freuen. Die Berliner Kollegen hatten schon seit Längerem Gelegenheit gehabt, bei entsprechenden Veranstaltungen der BPM Initiative Berlin teilnehmen zu können, wie auch immer wieder davon berichtet. SAPERION ist offizieller Unterstützer der BPMB. Ich selbst bin Mitgründer der neuen BPM Offensive Rhein.Ruhr, die sich im Dezember 2011 konstituierte.

Das Hauptaugenmerk der BPM Offensive Rhein.Ruhr wird im Bereich des klassischen Business-IT Alignment liegen. Dabei wird die Offensive ihren inhaltlichen Fokus weniger auf die klassischen Bereiche des strategischen Prozessmanagements und der konkreten Automatisierung von Prozessen legen als vielmehr auf die vermeintlichen Bindethemen zwischen diesen beiden skizzierten Welten zu setzen, wie dies die folgende Grafik darstellt: (more…)

Post to Twitter Post to Delicious Post to Digg Post to Facebook Post to MySpace

Download PDF
Written by Dr. Martin Bartonitz in: deutsch,process management | Tags: , , ,
Dec
10
2011
0

Best Practice: Zusammenspiel von Signavio und SAPERION aus Sicht des Qualitätsmanagements

Bisher habe ich darüber geschrieben, wie mit dem Signavio Process Editor erstellte Prozessmodelle nach SAPERION übergeben werden können, um hier direkt mit unserer Workflow Engine ausgeführt zu werden (siehe u.a.SAPERION und Signavio auf dem Weg zum BPM Round-Trip Engineering). In der letzten Zeit kommen verstärkt die Nachfragen, dass für den Anwendungsbereich des Qualitätsmanagements eine umgekehrtes Zusammenspiel gewünscht sei. D.h. in Signavio sollen die Prozesse nur in den grafischen Modellen beschrieben werden. Die weiterführenden Dokumentationen sollen dagegen in SAPERION verwaltet (inkl. Freigabeprozess) und in die jeweilige Aufgabe in der Kette verlinkt werden. So soll ein Anwender, der sich das grafische Modell und hier eine spezielle Aufgabe anschaut über diesen Link das in SAPERION hinterlegte Dokument anschauen können.Das folgende Bild zeigt dies aus Anwendersicht. Im Prozessportal von Signavio schaut er sich an, in welchem Kontext seine gerade anstehende Aufgabe steht. In den weitergehenden Informationen erhält er einen Link auf das (more…)

Post to Twitter Post to Delicious Post to Digg Post to Facebook Post to MySpace

Download PDF

Theme: TheBuckmaker.com Web Templates | Bankwechsel Umschuldung, Iplexx IT Solutions